Frühlingsschrei

Veröffentlicht: 07/02/2011 in unsinnig

Der Begriff „Winterdepressionen“ kommte dem sehr nahe, was mich jedes Jahr mit Einbruch der dunklen, nassen, kalten Jahreszeit überkommt. Wenn die weiße Pracht vom Himmel fällt ist das ganze noch irgendwie ertragbar, aber ohne find ich es einfach nur ätzend. Der Mensch ist letzten Endes ein Tier, ausgestattet mit Instinkten und einem natürlichen Rythmus. Der Winter sollte eine Zeit der Ruhe und Erholung sein. Ich halte es für unnatürlich, dass wir in dieser Zeit der Ruhe immer noch Vollgas geben müssen.

Und jetzt kommt der Frühling. Die Sonne scheint, die Temperatur steigt, es ist wieder länger hell. Hach ist das schön. Das Leben kann wieder anfangen.

seufz

sachma

P.S.: Weiß wer auf welche Geschichte sich meine Überschrift bezieht und wer sie geschrieben hat?

Nachtrag 18:20 Uhr

und dann kommt im Radio Wise Guys – Jetzt ist Sommer

Advertisements
Kommentare
  1. stefanprass sagt:

    Laut Google…moment, darf ich das jetzt sagen oder nicht? Ich sach ma lieber nur die Anfangsbuchstaben:
    R. R. von A. L.
    Ich gestehe zu meiner Schande, dass ich das weder gelesen noch gesehen habe.

    Bei mir gehen auch langsam wieder die Frühlingsgefühle los. Ich bin längst nicht mehr so träge, wie noch vor ein paar Wochen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s