Sommerloch

Veröffentlicht: 17/08/2011 in gemischtes

Ich glaub’s ja nicht. Das Sommerloch hat Auswirkungen auf meinen Blog. Im Ernst, mir kommt in der letzten Zeit zwar immer wieder mal ein Thema unter, zu dem ich gern was schreiben würde, letzen Endes sind das aber immer nur kurze Kommentare.

Hier ein paar Sammlungen:

Die SPD droht den Grünen in Baden Württemberg, dass mit der Volksabstimmung die Koalition steht und fällt. An den genauen Wortlaut erinnere ich mich nicht mehr. Aber das war die Aussage. Meine Antwort darauf: Dann lasst es bleiben. Wenn das alles ist was Euch zusammenhält, lasst es einfach sein.

Ich bin umgezogen. Eigentlich dachte ich, ich hätte dadurch genug Material über das ich schreiben könnte. Pustekuchen! Irgendwie ist alles noch ziemlich surreal. Klar, die Kartons sind alle ausgepackt, die Möbel stehen wo sie hin sollen uns ich könnte Mal wieder aufräumen. Aber es fehlen noch Lampen, für die Waschmaschine muß ich noch einen Sockel bauen, weil der Keller zu schräg ist und Balkonmöbel hab ich noch gar keine. Viel zu erzählen hab ich da also auch nicht.

Der Streit zwischen der ewig gestrigen Alice Schwarzer und Charlotte Roche. Ich könnte jetzt einen Wortschwall vom Stapel lassen, warum die Denkweise von Schwarzer nicht mehr in die heutige Zeit passt, würde damit dieser Frau nur viel zu viel Aufmerksamkeit widmen. Nur so viel, es war wichtig, dass es Frauenrechtlerinnen wie sie gab, um verkrustete Strukturen aufzubrechen. Mittlerweile geht es aber nicht mehr um das Thema Mann gegen Frau, sondern darum die Gesellschaft neu zu gestalten. Dabei sind Ansichten die alles männliche als das Böse empfinden einfach nicht mehr angebracht. Ob frau das ganze so übertrieben selbstoffenbarerisch wie Frau Roche angehen muss ist eine andere Frage, die frau aber nicht mit Argumenten von vor über 30 Jahren beantworten darf. Es geht nach wie vor um Gleichberechtigung, aber auch um Gleichverpflichtung und darum, dass jeder Mensch leben darf wie er oder sie will. Also auch in klassischen Familienstrukturen.
Gut daraus hätte ich jetzt einen ganzen Artikel machen könne vor allem bin ich noch nicht leer argumentiert.

Der CDU-Mann Christian von Boetticher und seine 16-jährige Freundin. Selber Schuld, wer seinen Pillermann (an dieser Stelle möchte ich auf diesen Song hinweisen) nicht im Griff hat, darf sich nicht wundern wenn er drüber stolpert.

Das größte cineastische Verbrechen seid Dirty Dancing, Harry Potter und die Heiligtümer des Todes. Diesem Thema widme ich wirklich einen ganzen Artikel. Beim Schreiben gerade ist mir aufgefallen, dass ich das ganz genau behandeln will. Das heißt, ich muß mir den zweiten Teil doch auch noch reinziehen. *grmpf*

Mit dieser losen Sammlung von Themen und meinen Kommentaren lass ich Euch alleine.

sachma

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s