Zweiter Mai zweitausendundzwölf

Veröffentlicht: 02/05/2012 in Uncategorized

Neulich hat mich Stefan angeschrieben und mich darauf aufmerksam gemacht, dass es eigentlich mal wieder Zeit wäre was vn mir zu geben. Erst hab ich mir überlegt etwas über das Alleine-Leben zu schreiben, aber das ist mir grad zu viel. Aus diesem Grund schreib ich einfach mal locker über diesen schönen Tag.

Begonnen hat der iegntlich schon gestern Abend, da war eine interssante Frau bei mir zu Gast mit der ich eine wirklich schönen Abend auf meinem Balkon verbringen durfte. Weiter ging es mit enem erfolgreichen Arbeitstag bei dem ich eine ander sehr interssante Frau getroffen habe. So könnte, wenn man mich fragt jeder  Arbeitstag sein.

Dann erstmal einaufen und ein schönes saftiges Stück aus einem Rindvieh kaufen, daheim auf den Balkon setzten, die Plautze in die Sonne strecken und lesen.

Mittlerweile ruht das Rind in meinem Magen die Anlag spielt das „Livealbum of Death“ und ich sitz auf meinem Balkon und schreibe. Wie gesagt: Ein schöner Tag.

sachma

Advertisements
Kommentare
  1. Stefan sagt:

    Ich könnte jetzt schreiben: Juhu, er lebt noch.
    Oder: Na endlich wieder ein Lebenszeichen.

    Aber stattdessen freue ich mich, dass Du den schönen Tag genossen hast und Dich nicht vom Allein-Sein hast runterziehen lassen. Und das sogar mit uns teilst. Auch wenn Deine Tastatur schon etwas eingerostet wirkt. ;-D

    • sachma sagt:

      Ja Ja das dauert ne Weile bis ich die wieder gut geölt habe. Ist wie beim Fahrrad; die Kette musste ich auch erst Mal reinigen Ölen und wieder einfahren bis die letzten Rostpartikel weggescheurt waren. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s