Die Europa Meisterschaft

Veröffentlicht: 02/07/2012 in sportlich

Ein paar Worte von mir zu diesem Turnier. Aber erst Mal eine Entschuldigung für meine längere Abwesenheit. Ich habe Skyrim für mich entdeckt. Ein saugeiles Spiel mit einem sehr hohen Spaßfaktor. Wenn man so was mag.

Aber jetzt zur EM. Mir hat von Anfang an die Begeisterung gefehlt, die die Nationalmannschaft in den letzten Turnieren so ausgezeichnet hat. Ein Schweinsteiger der nach einem Spiel total am Arsch zum Interview geht und ausstrahlt: „ich hab keinen Bock mehr, Fußball spielen nervt!“ Das ist nach einer solchen Saison verständlich. In drei Turnieren wurden die Spieler der Bayern gezwungen an ihre Grenzen zu gehen und müssen dann ohne eine angemessene Regenerationszeit zur EM. Manche Spieler haben das besser verkraftet und andere eben nicht. Da ist es die Aufgabe des Bundestrainers abzuwägen, wen man aufstellen kann und wen nicht. Aus der Entfernung zu sagen: „Das hat man doch gesehen, dass der nicht mehr kann.“, ist sehr einfach. Auch ich sagte, nach dem was ich da mitgekriegt habe, musste darüber nachgedacht werden, ob man was ändert. Aber ich war nicht mit auf dem Trainingsplatz. Ich habe nicht mit den Spielern gesprochen. Ich habe nicht mit einem Trainerstab die Aufstellung durchgehen können.

Im Vorfeld des Spiels gegen Italien haben die sich viele Gedanken gemacht und auch etwas an der Aufstellung geändert. Nur bewirkt hat es nichts. Ich weiß nicht ob es eine besser Alternative gegeben hätte. Ich hatte mir etwas mehr Mut gewünscht. Stell gegen Italien nicht die üblichen Verdächtigen auf, sondern die frischen jungen Kräfte. Die die international noch nicht so aufgefallen sind. Das hätte mir gefallen. Ich möchte da gar nicht weiter darauf eingehen, denn ich bin kein Hellseher und kann nicht sagen was dann passiert wäre.

Im Vorfeld des Spiels hatte ich das schon gesagt. Und ich fand den Auftritt der deutschen Nationalmannschaft in diesem Spiel kraftlos.

Sehr gut haben mir auch die Italiener gefallen, die ihre Spielweise komplett umgestellt hat. Ein schönen Fußball haben wir präsentiert bekommen. Mit Spielern die wenig lamentieren, gleich wieder aufstehen und weiterspielen wollen, die immer dem Ball hinterher sind und ihn haben wollen. Hut ab, schönes Turnier!

Und irgendwann wird es ein Spiel geben Deutschland gegen Italien, das Deutschland gewinnen wird. Ihr werdet alle sehen. WM 2014 oder EM 2016 oder WM 2018 oder……..

Nach dem Finale muss man sagen, Spanien ist verdient Europameister geworden. Was für ein Auftritt!!

Ich freue mich auf die nächste Saison (diesmal BVfB Dortgart)

sachma

P.S.: Jetzt verkaufen die den Schieber nach Dortmund. Die Saison hat noch nicht mal angefangen und ich muss mich schon aufregen.

P.P.S.: Ich hab Skyrim noch nicht durch, kann also passieren, dass es wieder ein bißchen dauert.

 

 

Advertisements
Kommentare
  1. Stefan sagt:

    Bei mir ist es dank eines Computerspiels auch gerade ruhiger geworden. Ohne Aussicht auf kurzfristige Besserung. 😉

    So wenig ich Stuttgarts Transferpolitik verstehe, im Falle von Schieber fand ich es nur konsequent. Und das sage ich nicht nur als BVB-Fan.^^
    Schieber wollte weg. So oder so. Also lege ich einem Spieler, dessen Vertrag zum kommenden Saisonende ausläuft, doch keine Steine in den Weg und nehme noch das Geld mit. Zumal man mit so einem Spieler immer in der schlechteren Verhandlungsposition ist.

    Deine EInschätzung der EM teile ich zu 100%. Die Italiener überraschten mit gefälligem Offensiv-Drang, Spanien ist nach DEM Finalspiel verdienter Europameister und Deutschland hat kein Hymnen-, sondern ein Taktik-Problem. Aber das kapieren viele anscheinend nicht und machen die nicht mitsingenden Spieler verantwortlich. Dämlicher geht es nimmer…

    Viel Spaß mit Skyrim noch. 🙂

    • sachma sagt:

      Ich weiß, dass Schieber gehen wollte. Ich find es trotzdem doof.

      Und diese Diskussion um die deutsche Nationalmannschaft gestalltet sich für mich echt schwierig. In meiner Arbeit habe ich viel mit Jugendlcihen mit Migrationshintergrund zu tun. Die Migrationsstruktur am meinem Arbeitsort ist sehr italienisch. Und seit Tagen sehe ich auf meinem dienstlichen Faceboo Profil nur noch Kommentare die alle Deustchen als Nazis und Italienfeindlich hinstellen. Wenn ich mit denen über die Nationalmannschaften diskutiere muss ich immer sehr aufpassen. Wenn ich sage, dass ich Balotellis Verhalten arrogant und aufgeblasen finde, werde ich sofort als Rassist betitel und bekomme anschließend gesagt wieviel gutes er doch tut. Die Diskussionen bewegen sich also grundsätzlich weg vom Fußball hin zu einer Nationalismun Debatte. Und wage es nicht jemals einem Italiener zu sagen, dass sie sich oft auf dem gleichen Niveau bewegen.

      So viel zur Fußbaldiskussion am Arbeitsplatz. Du hast vollkommen Recht, es geht nicht darum ob ein Spieler die NAtionalhymne mitsingt oder nicht (bei den Spniern tut das keiner ;-)). Es hat diese Jahr im Mannschaftsgefüge nicht richtig gepasst. Vielleicht fehlt da wirklich so ein „schwieriger Charakter“ (Stinkstiefel) der ein bißchen Reibung verursacht.

      Und im Übrigen bin ich der Meinung, dass im Fernsehen wieder richtig über Fußball gesprochen werden soll.

      sachma

  2. Stefan sagt:

    Ja, über Patriotismus und Nationalismus, auch mit Menschen aus anderen Nationen, zu sprechen ist immer schwierig. Weil sich die meisten dann gleich angegriffen fühlen und etwas zu verteidigen versuchen, wofür sie eigentlich am wenigsten können.

    Das im Fernsehen wieder mehr über Fußball gesprochen werden soll, sehen selbst die Fernsehsender ein. 😉
    Aber geschaut wird es trotzdem. Neulich las ich, dass Waldis Dingsbums einen Marktanteil von 30% hatte! 30 verdammte %!!! Und da wird nicht über Fußball gesprochen. Sondern alte Fips Rasmussen-Witze abgelassen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s