Archiv für die Kategorie ‘Uncategorized’

Ich probiers nochmal

Veröffentlicht: 20/10/2015 in Uncategorized

Hallo, ich bin wieder da, war eigentlich nie weg. Ich weiß auch nicht wie lange es diesmal dauert. Und wann mich die Schreiblust wieder verlässt. Aber ich hab ein paar Themen über die ich schreiben will.

Der nächste Artikel wird in die Richtung was bisher geschah gehen.

Als bis bald

sachma

Das mach ich doch mal öfter

Veröffentlicht: 14/09/2012 in Uncategorized

Weg war ich. Eine Woche in Spanien war ich. Es war total langweilig. Jeden Morgen sich den Sonnenaufgang über dem Meer angucken. Dann frühstücken danach gemühtlich in die Sonne legen und lesen. Vielleicht mal kurz an den Strand wackeln und da in die Sonne liegen und den Kite-Surfern zugucken. Selber nen Kite-Kurs machen. Mittags das erste Bier trinken nach dem Bad im Meer kurz in den Pool springen. Poolpartys feiern. Lecker spanisch essen.

Was soll ich sagen?

Wir verbrachten diese Woch in diesem Haus an der Costa Brava. Der Strand war zu Fuß in kürzester Zeit zu erreichen der Blick auf das Meer war unverbaut. Wir waren das einzige Haus in einem weiten Umkreis. Es gab einen Pool.

Jetzt bin ich erholt wieder zurück und darf ganz viel arbeiten. Aber ich bin ja erholt.

Jetzt geh ich erstmal die Post der vergangenen 9 Tag öffnen.

sachma

Nachdem Sash mich gestern (oder war es vorgestern?) netterwiese verlinkt hat und mir das ein Leserschwemme gebracht hat und mein letzter Eintrag ein eher konroverser, nicht so toller war, fühle ich ich gezwungen Euch mit hilfe eines sehr verschachtelten Einstiegssatzes, der mich echt viel Anstrengung gekostet hat, sofort wieder zu vertreiben 😉

Grad ist einfach nicht so meine Zeit zum schreiben. Seit kanpp zwei Monaten habe ich beim gleichen Arbeitgeber einen neuen Job was bedeutet, dass ich mit einer doppelten Arbeitsbelastung zu Recht kommen muss. Als guter Sozi, arbeitet man natürlich noch in seinem alten Aufgabengebiet ein bißchen mit, lernt die neuen Mitarbeiter ein und übernimmt im neuen Aufgaben gebiet mehr Aufgaben als man müsste. Das Ergebniss ist, man ist ein ganz toller Mitarbeiter, hat aber kein…. wie nennt man das nochmal? Ach ja…. Privatleben mehr. Aber ich arbeite jetzt auf meinen Urlaub zu der unaufhaltsam näher rückt und mich, zu einem Zeitpunkt wenn das Wetter wieder kälter wird die Tage wieder länger werden und eh alles wieder doof wird, in das sonnige, paradiesiche und herrliche Spanien entführt. Hach ich freu mich drauf.

Da mir grad die Energie fehlt mich richtig in ein Thema einzuarbeiten um darüber auch qualifizierte Kommentare abgeben zu können folgt ein Sammelsurium von Ideen, Einwürfen und Dingen die ich schon immer mal sagen wollte.

Die Bundesligasaison geht wieder los. Samstag ab 18:00 Uhr bin ich nicht erreichbar. Ob ich mir vieleicht doch noch sky hole? …. Weiß nicht.

Zur aktuellen politischen Situation, national und international fehlen mir fast die Worte. Ein paar wenige werde ich trotzdem verlieren. Zuerst national. Ich habe das Gefühl, dass uns noch nie zuvor ein solcher Haufen Kasoer gegenüberstand wie in dieser Zeit. Was für einen Haufen egoistischer Lackaffen haben wir uns da zusammengewählt. Ist das nur ein ganz subjektiver Eindruck oder greift Korruption wirklich mehr um sich als sonst. Ich für meinen Teil bin gerade dabei das letzte bißchen Vertrauen, dass ich noch übrig hatte zu verliern es gleitet mir durch meine sich verzweifelt festkrallenden verkrampften Finger.

Ein internationaler Kommentar fällt mir noch schwerer. Eurokriese macht keinen Spaß mehr. Diese ganzen egoistischen Vollpfosten die nu darauf bedacht sind selbst gut da zu stehen und sich einen Scheiß darum kümmern das aktuelle Problem zu lösen. Ich hab die Schnauze voll. Kann dieses ganze Gesellschaftssystem jetzt bitte einfach zusammenbrechen. Diese Verhöhnung von menschliche Werten, dieses verkrampfte Ausrichten aufs Geld. Dann könnten wir endlich neu anfangen. Der ganze Konflikt um Syrien ist mittlerweil so verworren, dass ich nicht mehr durchblicke und wie oben schon erwähnt auch nicht die Zeit hane mir einen Durchblick zu verschaffen, deswegen lass ich da lieber die Tasten von.

So genug geschimpft es gibt ja auch schöne Sachen zu berichten. Seit nunmehr 390 Tagen lebe ich allein. So lange ist es her, dass ich meine WG verlassen habe. Es war eine seltsame Zeit. Ich habe es sehr genossen meine Rückzugsmöglichkeit zu haben. Ich konnte ohne mir Gedanken machen zu müssen nackig durch meine Wohnug laufen und mich ausgiebig am Sack kratzen. Aber es war so still. Niemand da mit dem man sich Abends im Wohnzimmer auf ein Schwätzchen treffen konnte.

(zweitägige Unterbrechung, plötzlich klingelt der Nachbar, und dann keine Zeit mehr)

Jetzt habe ich mir mit zwei Leuten eine Wohnung angeschaut für eine Luxus WG.

Also alles in Allem pasiert bei mir grad sehr viel.

Eine Sache die mir noch in den Fingern brennt. Ich weiß ja nicht wer von Euch das Bild (wer in facebook ist kann das Bild angucken) welches auf facebook kursiert auch gesehen hat. Dieses Bild mit dem irgendwelche Christen gegen diese Karikatur,die auf der Caricatira VI zu sehen ist, protestieren. Mir geht es um den Begleittext zu diesem Bild. Da stellen diese Menschen eine Parallele zum Beginn der Verfogung der Juden in Deutschland her. Damals wäre auch erst mit Karikaturen gearbeitet worden. ICh will da nicht groß darauf eingehen was der Unterschied zwischen der Verfolgung eines Volkes (denn darum ging es Juden als Volk und nicht als Religionsgemeinschaft) und einer Religionsgeminschaft ist.
Auch werde ich nicht weiter auf das Verhalten der Kirchen in jener Zeit eingehen. Aber eines möchte ich dazu sagen:

Einen solchen Bezug herzustellen verhamlost das beispiellose Verbrechen das damals an einem ganzen Volk begangen wurde. Es ist einfach unglaublich, dass sich jemand so etwas traut.

Außerdem, verzeiht mir wenn ich mich wiederhole, halte ich Religion und ihren Anspruch auf alleinige Deutungshoheit für eine der größten Wurzeln allen Übels. Genau eine solche Verbortheit wie sie immer wieder auftaucht (von allen Religionen, ob jetzt Christetum, Islam, Judentum oder sonst was) ist doch genau das Problem.

so genug unreflektiert aufgeregt

sachma

Lieber Peter

Veröffentlicht: 14/06/2012 in Uncategorized

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen jeden Kommentar freizuschalten der nicht spam ist, aber wie so oft im Leben bin ich auch diesmal wieder eine besseren belehrt worden. In diesem Sinne bin ich Dir sehr dankbar, dass Du mir die Augen göffnet hast. Und zum Abschluss möchte ich Dir noch sagen,dass Du jeder Zeit eingeladen bist einen Kommentar da zu lassen. Die Voraussetzung dafür ist, dass Du auch was einigermasen vernünftiges zu sagen hast. Und „Scheißdreck“ zählt für mich nicht zu den vernünftigen Kommentaren.

Es grüßt herzlichst

sachma

Ich bin wütend

Veröffentlicht: 25/05/2012 in Uncategorized

Was ist das für eine Scheiße die sich RTL da erlazuben darf? Seit meinem Umzug im letzten August, also seit 10 Monaten habe ich keinen Fernseher mehr. Ich weiß ich nicht, ist man als Fernsheher-User so abgestumpft, dass das einem nicht aufällt, oder was ist da los? So bevor ich mich hier ganz in Rage schreibe erst Mal worum geht es.

DSDS Kids

Ich hoffe das Holger sie in seiner nächsten Folge vernichtet. Meinen Beitrag  dazu versuche ich an dieser Stelle zu leisten.

Es ist das erste Mal, dass ich diese Sendung anschaue und ich bin entsetzt. Mir fällt kein anderes Wort dafür ein. Mal zu dem was mich so aufregt. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehemr wird in dieser Sendezeitverschwendung irgendwie als Sexymbol hingestellt. Sie werden hochgefeiert und hinterher wieder fallen gelassen. Denen werden Texte vorgegeben und Medienreflexe beigebracht…. ich merke schon wieder wie es in mir hoch kocht. Jede Autenzität wird ihnen genommen, nirgendwo dürfen si sich nicht mehr benehmen wie sie sind. Ich will mir gar nicht vorstellen was man mit Kindern tun muss um das zu erreichen. Das zerstört diese armen unschuldigen Kinderseelen.

Dieter Bohlen nutzt diese Bühne um mit fremdgeschriebenen Texten sich als kinderreundlich hinzustellen. Das ist eine Schnade, eine Blamage für jeden der irgendwas mit Fernsehen zu tun hat und das hat geschehen lassen. Mit dieser Sendung hat RTL eine bisher noch nicht dagewesenen Tiefpunkt erreicht.

Als Mensch krieg ich das große Kotzen (ich kann nicht so viel essen……) und als Pädagoge wünsche ich mir die Fähigkeit die Realität zu veränedern um diesen Fernsehsender zu löschen. ersatzlos zu streichen, ohne in den Papierkorb verschieben. Ich meine das Toternst; diese Sendung sollte einen rechtlich zulässigen Grund darstellen um diesen Sender zu schließen, zu zerschlagen und das ganze Vermögen Kinderhilfsprojekten zu zuführen.

Ich hätte nicht gedacht, dass eine Fernsehsendung mich so wütend machen kann. Welche rechtlichen Mittel hat man gegen eine solche Kindeswohlgefährdung, oder gilt das schon als Kindesmissbrauch. Warum werden diese Kinder nicht geschützt.

Ich muss jetzt umschalten sonst kotz ich hier auf das Ledersofa meiner Eltern.

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

sachma

Sommer Sonne Sonnenschein

Veröffentlicht: 25/05/2012 in Uncategorized

Balkon, Sonnenbrille, ein kühles Bier (Gefriertruhe) und trotzdem ist es ganz schön heiß. Aber genau so mag ich es.  Das Problem ist: Ich weiß nicht worüber ich schreiben soll. Dass Heute Tag des Handtuchs ist und jeder ein Handtuch mit sich rumtragen muss ist ja klar. Also Zeig ich Euch einfach ein Bild von meinen selbst gezogenen Tomaten

image

wenn Ihr dachtet das wars schon…. Ha falsch gedacht. Da ist der Rest.

image

und das ist nur die Hälfte der Pflanzen die ich mal hatte den Rest habe ich schon verschenkt.

mit Freude auf die ersten eigenen Tomaten wartend

sachma

Verschiedenes

Veröffentlicht: 14/05/2012 in Uncategorized

Nachdem ich am Freitag Abend um halb zwölf (23:30 Uhr für die, die mit normalen Zeitangaben nicht umgehen können) aus Köln zurückgekommen bin und am nächsten Tag um halb neun (daraus machen wir jetzt eine Aufgabe im logisch Denken) im Büro sein musste (ich weiß für manche ist das ein normaler Arbeitsbeginn, aber ich bin SOZIALARBEITER, das sit eine Spezies die erst nach 10 Uhr aktiv ist), habe ich das Wochenende genutzt um zwischen Fußball, Familienfeier und Muttertag noch genug Platz zum Schlafen zu packen. Jedoch bot das Wochenende für mich geung Stoff um heute den Stift, respektive die Tastatur zu ergreifen und darüber zu schreiben.

Wer hätte es geahnt, dass ich was zum DFB-Pokal Finale schreibe. In erster Linie muss ich mich bei jedem FC Bayern München Fan (das „1.“ habe ich mit Absicht weggelassen) entschuldigen für das was ich schreiben werde. Bei diesem Abwehrverhalten wundert das niemanden wenn Neuer fünf (!) Tore kassiert. Das man nach vier Niederlagen den Gegner immer noch nicht Ernst genug nimmt, um sich richtig auf ein solches Spitzenspiel vorzubereiten zeugt von der Arroganz die ich dem FC. Bayern München schon seit Jahren vorwerfe. Und sich dann hinterher vor die Kamera zu trauen und zu behaupten, man wäre über 90 Minuten die bessere Mannschaft gewesen, setzt dem Ganzen die Krone auf. Der bayrische Sturm war komplett ausgeschalltet in dem man Robben und Ribery bei jedem Ballkontakt zugestellt hat. Dadurch bekam Gomez keine Flanken die er verwerten konnte. Hier mach ich ein Fass auf, dass ich eigentlich gar nicht mehr zu schließen brauche. Gomez ist kein kompletter Stürmer. Es gibt Dinge die er gut kann. Das ist zum einen Flanken verwerten die ihn im Fünf-Meter-Raum erreichen und Bälle erarbeiten, weitergeben und in den Fünf-Meter-Rau rennen und sich anbieten. Was er nicht kann und was es in diesem Spiel gebarucht hätte, ist ein Stürmer der mit dem Ball gehen kann. Einer der sich den Bal holt und dann aufs Tor zugehen und abschließen kann. Wenn Mario Gomez den Ball bekommt und damit laufen muss läuft er geradeaud ins Toraus. Gomez muss beinahe nicht gedeckt werden wenn Robben und Ribery ausgeschaltet sind. Es ist ja nicht so, dass die Münchner niemanden hätten der so was könnte. Olic saß die ganze Zeit auf der Bank. Und ich halte ihn für den besseren Stürmer. Ich wollte auf keinen Fall, dass Bayern gewinnt aber wenn der spannenste Moment eines Fußballspiels – eines Finales – das 4:2 ist, dann fühl ich mich um ein spannendes, packendes Spiel betrogen. Und die Ausrede man wäre schon beim Finale nächste Woche gewesen die entschuldigt nicht arrogantes Auftreten und leichtsinnig hergegebene Bälle. Ich hab ein vorsichtiges aber hoch konzentriertes Auftreten von Bayern erwartet und nicht diesen Luschenfußball. Mein Prognose für das Spiel nächsten Samstag. Bayern verliert im Elfmeterschießen. Zum Elfeneterschießn kommt es aber nur, weil Gomez mehrere Großchancen vergibt.

Die Wahl in NRW kann auch nicht ohne meinen Senf bleiben. Viel zu sagen hab ich eigentlich nicht. Nur ich freue mich über das Ergbniss der Linken. Dieser Zickenverband aus entäuschten SPDlern und machtgieriegn SEDlern… oh tschuldigung… PDSlern, der keine neuen Ideen bringt sondern nur altes Gewäsch neu verkauft, hat an der Spitze immer noch den Altkommuisten Gysi und diskutiert ernsthaft über die Rückkehr von Lafontain. Mal im Ernst die brauchen was Neues nicht was Altes. Das Ergebniss der Piraten freut mich besonders. Trotz negativer fehlerhafter Berichterstattung schafft es dieser Haufen Chaoten immer wieder. Ich mag die. Jetzt zur CDU-Niederlage, ehrlicherweise sollte man ja Röttgen Niederlage sagen. Deswegen schreibe ich einen kurzen Brief an Norbert.

Lieber Norbert Röttgen,

wenn Du Dich von Anfang nicht eindeutig zu Deinem Bundesland bekennst, darfst Du nicht erwarten, dass Dir das Volk vertrauen schenkt. Denn was Du durch Dein Verhalten dem Volk vermittelt hast war: „Wenn ich von Euch Macht bekomme, bleibe ich. Wenn nicht, gehe ich dorthin zurück wo ich Macht habe.“ Durch die „Konsequenzen“ die Du hinterher gezogen hast, hast Du diese Aussage auch noch bestättigt. Damit hast Du nicht nur Deiner Glaubwürdigkeit Schaden zugefügt sondern auch der der Landes CDU NRW. Den Schaden den Dein Verhalten der Bundesregierung zu gefügt hat ist noch gar nicht abzusehen. Meiner Meinung nach wäre das kleinste Übel Dich auch als Bundesminister abzusetzten. Damit könnte Frau Merkel zeigen, dass ein solches machtorientiertes Verhalten nicht tolleriert wird. Dafür müsste Frau Merkel aber auf dem Auge eine Wunderheilung erfahren. Da sie selber nur machtbessenen aggiert wird Dir bis zur Bundestagswahl wahrscheinlich nichts passieren.

Von mir ein dickes Dankeschön für das Demontieren der CDU

sachma

Und zum Abschluss erzähl ich Euch noch von verwirrenden Überschriften in der örtlichen Tageszeitung. Ganz oben auf der Zeitung steht „Schwarz-Gelb feiert“ und darunter steht „Rot-Grün feiert – Krafts Sieg bringt Kanzlerin in Not“. Mein noch koffeinfreies Hirn brachte nur ein WTF zu Stande. Bei nährer Betrachtung stellte sich dann raus, dass das „Schwarz-Gelb feiert“ sich auf Dortmund bezog und die Doubelfeier meinte. Trotzdem, den Witzbold will ich kennenlernen, der das in Druck gegeben hat.

Bis dahin

sachma