Vom Rad fahren und philosophieren

Veröffentlicht: 03/09/2012 in sportlich

Ich fahre Rad, mittlerweile sogar ziemlich viel. Das schöne am Rad fahren ist, dass ich dabei immer über alles mögliche nachdenke. Bis ich irgendwann an einen Punkt komme an dem ich nicht mehr denke sondern nur noch fahre. Um eine lange Geschichte schnell z erzählen hatte ich heute auf dem Fahrrad ein paar Gedanken an denen ich Euch teilhaben lassen möchte.

Ich merke grad, dass die ganzen tollen Ideen die ich beim Fahren hatte, sich in meinen Hinterkopf zum ausruhen verzogen haben und wenn ich sie vorholen will zeigen sie mir den gestreckten Mittelfinger und drehen sich wieder um. Faules Pack faules.

Also Radfahren ist Meditation aber anstrengend. Vielleicht kann ich sie ja morgen ermuntern sich blicken zu lassen.

Für die Statistik: Ich habe heute meine Durchschnittsgeschwindigkeit um 2 km/h auf 23,7 km/h erhöht.

Ich fühl mich großartig

sachma

Advertisements

Spieltags… Ach, was soll’s!

Veröffentlicht: 02/09/2012 in sportlich

Beim letezen Mal fand ich noch Worte um das Ausmaß meiner Unlust zu vermitteln. Dieses Mal fehlen mir selbige und im gleichen Ausmaß die Kraft sich einen solchen Spielbericht anzutun.

Mir bleibt heute nur zu sagen: Bayern ist eine gute Mannschaft, besser als der VfB, aber nicht so gut, dass sie ohne Hilfe des VfB 6!!!!! Tore schießen können.

Mir fiele noch eine Haufen Schimpftiraden ein, aber die kommen an einem anderen Tag.

Hallo Abstiegskampf!

sachma

Spieltagsgeschreibsel die Erste

Veröffentlicht: 28/08/2012 in sportlich

ICH HABE KEINEN BOCK!!!!

Gegen Magath verloren! das ist der schlimmste Start in die Bundesligasaison den ich mir vorstellen kann. Ich war an dem Abend auf einer Hochzeit, so dass ich mir das Elend wenigstens nicht angucken mußte. Aber alleine das nachlesen war ja schon ärgerlich genug. Gut, DFB Pokal und Uefa-Cup-Qulifikation hat ja gut angefangen. Aber man darf nicht gegen Magath verlieren. Das geht einfach nicht. Das ist nicht in Ordnung.

Bayern hat gegen Greuther Fürth gewonnen und ist jetzt schon Deutscher Meister…. Irgendwie hab ich gedacht, dass die Punkte am Ende der Saison gelten, aber ich muß da wohl was falsch verstanden haben.

Ansonsten lief der Spieltag ja ganz gut.

Aber gegen Magath ich raffs nicht….

kopfschüttelnd in den Sonnenuntergang laufend

sachma

 

Nachdem Sash mich gestern (oder war es vorgestern?) netterwiese verlinkt hat und mir das ein Leserschwemme gebracht hat und mein letzter Eintrag ein eher konroverser, nicht so toller war, fühle ich ich gezwungen Euch mit hilfe eines sehr verschachtelten Einstiegssatzes, der mich echt viel Anstrengung gekostet hat, sofort wieder zu vertreiben 😉

Grad ist einfach nicht so meine Zeit zum schreiben. Seit kanpp zwei Monaten habe ich beim gleichen Arbeitgeber einen neuen Job was bedeutet, dass ich mit einer doppelten Arbeitsbelastung zu Recht kommen muss. Als guter Sozi, arbeitet man natürlich noch in seinem alten Aufgabengebiet ein bißchen mit, lernt die neuen Mitarbeiter ein und übernimmt im neuen Aufgaben gebiet mehr Aufgaben als man müsste. Das Ergebniss ist, man ist ein ganz toller Mitarbeiter, hat aber kein…. wie nennt man das nochmal? Ach ja…. Privatleben mehr. Aber ich arbeite jetzt auf meinen Urlaub zu der unaufhaltsam näher rückt und mich, zu einem Zeitpunkt wenn das Wetter wieder kälter wird die Tage wieder länger werden und eh alles wieder doof wird, in das sonnige, paradiesiche und herrliche Spanien entführt. Hach ich freu mich drauf.

Da mir grad die Energie fehlt mich richtig in ein Thema einzuarbeiten um darüber auch qualifizierte Kommentare abgeben zu können folgt ein Sammelsurium von Ideen, Einwürfen und Dingen die ich schon immer mal sagen wollte.

Die Bundesligasaison geht wieder los. Samstag ab 18:00 Uhr bin ich nicht erreichbar. Ob ich mir vieleicht doch noch sky hole? …. Weiß nicht.

Zur aktuellen politischen Situation, national und international fehlen mir fast die Worte. Ein paar wenige werde ich trotzdem verlieren. Zuerst national. Ich habe das Gefühl, dass uns noch nie zuvor ein solcher Haufen Kasoer gegenüberstand wie in dieser Zeit. Was für einen Haufen egoistischer Lackaffen haben wir uns da zusammengewählt. Ist das nur ein ganz subjektiver Eindruck oder greift Korruption wirklich mehr um sich als sonst. Ich für meinen Teil bin gerade dabei das letzte bißchen Vertrauen, dass ich noch übrig hatte zu verliern es gleitet mir durch meine sich verzweifelt festkrallenden verkrampften Finger.

Ein internationaler Kommentar fällt mir noch schwerer. Eurokriese macht keinen Spaß mehr. Diese ganzen egoistischen Vollpfosten die nu darauf bedacht sind selbst gut da zu stehen und sich einen Scheiß darum kümmern das aktuelle Problem zu lösen. Ich hab die Schnauze voll. Kann dieses ganze Gesellschaftssystem jetzt bitte einfach zusammenbrechen. Diese Verhöhnung von menschliche Werten, dieses verkrampfte Ausrichten aufs Geld. Dann könnten wir endlich neu anfangen. Der ganze Konflikt um Syrien ist mittlerweil so verworren, dass ich nicht mehr durchblicke und wie oben schon erwähnt auch nicht die Zeit hane mir einen Durchblick zu verschaffen, deswegen lass ich da lieber die Tasten von.

So genug geschimpft es gibt ja auch schöne Sachen zu berichten. Seit nunmehr 390 Tagen lebe ich allein. So lange ist es her, dass ich meine WG verlassen habe. Es war eine seltsame Zeit. Ich habe es sehr genossen meine Rückzugsmöglichkeit zu haben. Ich konnte ohne mir Gedanken machen zu müssen nackig durch meine Wohnug laufen und mich ausgiebig am Sack kratzen. Aber es war so still. Niemand da mit dem man sich Abends im Wohnzimmer auf ein Schwätzchen treffen konnte.

(zweitägige Unterbrechung, plötzlich klingelt der Nachbar, und dann keine Zeit mehr)

Jetzt habe ich mir mit zwei Leuten eine Wohnung angeschaut für eine Luxus WG.

Also alles in Allem pasiert bei mir grad sehr viel.

Eine Sache die mir noch in den Fingern brennt. Ich weiß ja nicht wer von Euch das Bild (wer in facebook ist kann das Bild angucken) welches auf facebook kursiert auch gesehen hat. Dieses Bild mit dem irgendwelche Christen gegen diese Karikatur,die auf der Caricatira VI zu sehen ist, protestieren. Mir geht es um den Begleittext zu diesem Bild. Da stellen diese Menschen eine Parallele zum Beginn der Verfogung der Juden in Deutschland her. Damals wäre auch erst mit Karikaturen gearbeitet worden. ICh will da nicht groß darauf eingehen was der Unterschied zwischen der Verfolgung eines Volkes (denn darum ging es Juden als Volk und nicht als Religionsgemeinschaft) und einer Religionsgeminschaft ist.
Auch werde ich nicht weiter auf das Verhalten der Kirchen in jener Zeit eingehen. Aber eines möchte ich dazu sagen:

Einen solchen Bezug herzustellen verhamlost das beispiellose Verbrechen das damals an einem ganzen Volk begangen wurde. Es ist einfach unglaublich, dass sich jemand so etwas traut.

Außerdem, verzeiht mir wenn ich mich wiederhole, halte ich Religion und ihren Anspruch auf alleinige Deutungshoheit für eine der größten Wurzeln allen Übels. Genau eine solche Verbortheit wie sie immer wieder auftaucht (von allen Religionen, ob jetzt Christetum, Islam, Judentum oder sonst was) ist doch genau das Problem.

so genug unreflektiert aufgeregt

sachma

olympische Politik

Veröffentlicht: 07/08/2012 in gesellschaftlich

Bei der Lektüre eines Artikels über den Fall Nadja Drygalla bin ich heute über die Aussage de Maizière’s gestolpert. Zusammengefasst habe ich ihn so verstanden, dass Politik und Sport nicht vermischt werden sollten. Bei all den Fragen die da aufgeworfen werden in diesem speziellen Fall, hat er damit grundsätzlich Recht. ABer dann sollte er sich auch nicht als Verteidigungsminister da einmischen. Damit hebt er den Fall auf eine politische Ebene auf die sie nicht gehört und wertet indirekt die NPD auf. Denn, meines Erachtens geht es dabie nicht um Politik und Sport sondern um eine menschverachtende Grundhaltung und Sport. Die Frage muss gestattet sein ob es sein kann das ein Mensch mit einer solchen Gesinnung Deutschland bei einem intenationalen Wettbewerb vertritt.

nur kurz

sachma

Absicht oder Zufall?

Veröffentlicht: 15/07/2012 in blödsinnig

Immer wieder passiert es mir, dass ich beim Film schauen auf eingestreute Witze Stoße bei denen man entweder sehr gut hinschauen muss oder Verknüpfungen zu anderen Filmen, Büchern etcherstellen muss. Ich bin mir nicht immer sicher ob das Absicht ist.

In einer Folge Terminator: The Sarah Connor Chronicles (ja ich hab mir ein paar Folgen angeguckt und es für eine gute Bügelserie befunden), verlies der junge John Conner eine Computerladen an dessen Türe für ca. 0,5 Sekunden spiegelverkehrt die Zahlen 1337 zu lesen waren.

Und geradeben habe ich beim schauen der Stargate Atlantis Folge Staffel 4 Episode 4 nen kleine Lachanfall bekommen. Dr. Klgscheißer McKay fragt John Sheppard: „Haben Sie ein Vortellung davon wieviele Gateadressen ohne nähere Beschreibung in der Datenbank stehen?“ Und dieser antwortet: „42“

Also Absicht oder Zufall?

Sachma

Die Europa Meisterschaft

Veröffentlicht: 02/07/2012 in sportlich

Ein paar Worte von mir zu diesem Turnier. Aber erst Mal eine Entschuldigung für meine längere Abwesenheit. Ich habe Skyrim für mich entdeckt. Ein saugeiles Spiel mit einem sehr hohen Spaßfaktor. Wenn man so was mag.

Aber jetzt zur EM. Mir hat von Anfang an die Begeisterung gefehlt, die die Nationalmannschaft in den letzten Turnieren so ausgezeichnet hat. Ein Schweinsteiger der nach einem Spiel total am Arsch zum Interview geht und ausstrahlt: „ich hab keinen Bock mehr, Fußball spielen nervt!“ Das ist nach einer solchen Saison verständlich. In drei Turnieren wurden die Spieler der Bayern gezwungen an ihre Grenzen zu gehen und müssen dann ohne eine angemessene Regenerationszeit zur EM. Manche Spieler haben das besser verkraftet und andere eben nicht. Da ist es die Aufgabe des Bundestrainers abzuwägen, wen man aufstellen kann und wen nicht. Aus der Entfernung zu sagen: „Das hat man doch gesehen, dass der nicht mehr kann.“, ist sehr einfach. Auch ich sagte, nach dem was ich da mitgekriegt habe, musste darüber nachgedacht werden, ob man was ändert. Aber ich war nicht mit auf dem Trainingsplatz. Ich habe nicht mit den Spielern gesprochen. Ich habe nicht mit einem Trainerstab die Aufstellung durchgehen können.

Im Vorfeld des Spiels gegen Italien haben die sich viele Gedanken gemacht und auch etwas an der Aufstellung geändert. Nur bewirkt hat es nichts. Ich weiß nicht ob es eine besser Alternative gegeben hätte. Ich hatte mir etwas mehr Mut gewünscht. Stell gegen Italien nicht die üblichen Verdächtigen auf, sondern die frischen jungen Kräfte. Die die international noch nicht so aufgefallen sind. Das hätte mir gefallen. Ich möchte da gar nicht weiter darauf eingehen, denn ich bin kein Hellseher und kann nicht sagen was dann passiert wäre.

Im Vorfeld des Spiels hatte ich das schon gesagt. Und ich fand den Auftritt der deutschen Nationalmannschaft in diesem Spiel kraftlos.

Sehr gut haben mir auch die Italiener gefallen, die ihre Spielweise komplett umgestellt hat. Ein schönen Fußball haben wir präsentiert bekommen. Mit Spielern die wenig lamentieren, gleich wieder aufstehen und weiterspielen wollen, die immer dem Ball hinterher sind und ihn haben wollen. Hut ab, schönes Turnier!

Und irgendwann wird es ein Spiel geben Deutschland gegen Italien, das Deutschland gewinnen wird. Ihr werdet alle sehen. WM 2014 oder EM 2016 oder WM 2018 oder……..

Nach dem Finale muss man sagen, Spanien ist verdient Europameister geworden. Was für ein Auftritt!!

Ich freue mich auf die nächste Saison (diesmal BVfB Dortgart)

sachma

P.S.: Jetzt verkaufen die den Schieber nach Dortmund. Die Saison hat noch nicht mal angefangen und ich muss mich schon aufregen.

P.P.S.: Ich hab Skyrim noch nicht durch, kann also passieren, dass es wieder ein bißchen dauert.